Vermögensaufbau

Vom Sparer zum Investor

Sparer verschenken Milliarden, weil sie Sicherheit suchen.

Mit diesen Anlagen vernichten Bürger sogar Teile ihres Vermögens. Denn Tagesgeld wirft derzeit im Schnitt ungefähr 0,1 Prozent Zins ab.

Dagegen steht aktuell eine Inflation von 2,0 Prozent. Wer etwa 50.000 € auf einem Tagesgeldkonto parkt, bekommt in einem Jahr 50 € Zinsen– verliert aber gleichzeitig 1.000 € infolge des aktuellen Geldwertschwunds. Nach zehn Jahren sind die 50.000 €, in Kaufkraft gerechnet, nur noch knapp 41.000 € wert.

Wer als Sparer auf der sicheren Seite sein will, sollte sein Anlageverhalten korrigieren. Um für Notfälle gewappnet zu sein, genügt es, drei Netto-Monatsgehälter liquide anzulegen. Den Rest des Ersparten sollten die Sparer in lukrative Anlagen mit vertretbarem Risiko investieren.

Vermögen aufbauen
Hier und jetzt!

Vermögen planen

Anlageauswahl